Der batzebär

Zur finanziellen und ideellen Unterstützung der Kinderkliniken Bern führen wir seit einigen Jahren die Spendensammlung batzebär.

Spenden ermöglichen uns, Forschungsprojekte zu realisieren, Personal für besondere Situationen auszubilden und zusätzliche Dienstleistungen und Unterstützung anzubieten, damit Kindern und Eltern der Aufenthalt in der Klinik und die Verarbeitung einer Erkrankung erleichtert werden.

News

Weihnachten - Gutes tun - Kindern und Jugendlichen Freude und Gesundheit schenken

Mit einer Spende zugunsten der Spendensammlung batzebär können Sie maßgeblich dazu beitragen, eine leistungsfähige und kranken Kindern und Jugendlichen zugewandte Universitätsmedizin der Kinderkliniken Bern zu erhalten und voranzubringen.

Die Spendensammlung batzebär möchte Ihnen beliebt machen, anstelle von Weihnachtsgeschenken an Kunden, Familie und Freunde, dem batzebär eine Spende zukommen zu lassen.

Die Kinderkliniken sind für schwerkranke Kinder und Jugendliche oft die letzte Hoffnung, da unsere Therapien hochspezialisiert und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft sind. Mit einer Geldspende unterstützen Sie unsere Arbeit. Ihre Spende kommt direkt der Forschung, Anschaffung von Geräten, Schulung und Krankenversorgung zugute. Selbst mit kleinen Beträgen können wir vieles bewirken.

Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken!

Damit Sie für Weihnachten und Neujahr Ihre guten Wünsche mit einer Karte des batzebär versenden können, finden Sie Weihnachtskarten deutsch und französisch unter folgenden Links.

Plüschbären werben im Modehaus Ciolina AG vom 27. November 2016 – 6. Januar 2017 für die Spendensammlung batzebär

In der Weihnachtszeit tummeln sich unsere Plüschbären im Modehaus Ciolina AG Bern.

Kundinnen und Kunden und natürlich Kinder können sie gegen eine selbstgewählte Spende mit nach Hause nehmen. Wir danken Frau Juliane und Herrn Bruno Heller ganz herzlich für diese Plattform und Werbemöglichkeit. Wir hoffen, dass viele Plüschbären an Weihnachten Freude bereiten und die aufgelegten Flyer mitgenommen und beachtet werden.

Charity Brunch für den batzebär am Sonntag, 11. Dezember 2016, 10.30 – 14.30 Uhr, Forum, Kursaal Bern

Am dritten Adventssonntag findet ein Brunch im Forum des Kursaal Bern statt. Am Klavier begleitet wird der Anlass von Steffi Hool, Pflegefachfrau auf der Intensivstation.

Begrüssen werden der Verwaltungsratspräsident der Kursaal AG, Prof. Dr. Daniel Buser, Direktor Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie und für den batzebär, der Präsident der Fondskommission, Dr. Daniel Garcia, Direktor Notfallzentrum, Kinderklinik. Eine Tombola zugunsten des batzebär lockt mit attraktiven Preisen.

Preis pro Person: CHF 69.-, Kinder bis 6 Jahre gratis, 7-12 Jahre mit 50% Rabatt.

Anmeldung unter www.kursaal-bern.ch 

Projekte

Alice besucht den Schneefuchs

Alice ist sieben Jahre alt. In letzter Zeit fühlt sie sich müde und hat oft Durst. Ihre Mutter sagt, "wir sollten mal mit dir beim Kinderarzt vorbeischauen". Der Termin beim Arzt passt Alice gar nicht, denn am freien Nachmittag wäre sie lieber in den Tierpark gegangen, um ihren Freund, den Schneefuchs, zu besuchen. Der Doktor meint aber, "Alice, du musst in der Kinderklinik des Inselspitals für einige Abklärungen vorbei, ich melde dich gleich an".

Etwas später sind Alice und ihre Mutter auf der Notfallstation. Die behandelnde Ärztin will Alice für ca. eine Woche im Spital behalten, da Alice an Diabetes erkrankt ist. Nachdem in der Kinderklinik der Zuckerhaushalt von Alice wieder richtig eingestellt worden ist, kann sie nach Hause. Schon bald fühlt sie sich besser, ist nicht mehr müde und hat weniger Durst.

Nach einem Monat geht Alice zur ersten Nachkontrolle in die Poliklinik. Sie und ihre Mutter sind aufgeregt. Im Warteraum der Poliklinik sieht sie viele bekannte Tiere aus dem Tierpark: Luchs, Leopard, Gämse, Waschbär, Erdmännchen, Wolf, Bär und ihren Schneefuchs. Als sie aufgerufen wird, wird sie ins Zimmer des Schneefuchses geführt. Sie findet dort weitere Fotos ihres Lieblingstiers. So vergisst sie ganz, dass sie untersucht wird und ihr Blut abgenommen wird. Sie ist nicht mehr aufgeregt, als ihr mitgeteilt wird, dass alles in Ordnung ist. Auf die nächsten Kontrollen, die immer seltener werden, freut sie sich fast wie auf einen Besuch beim Schneefuchs im Tierpark.

Die Bilderserie in der Poliklinik mit Tieren aus dem Tierpark Bern konnte dank Geldern aus der Spendensammlung batzebär realisiert werden.